Landschaft + Ressourcen
Lebensraum + Qualitätsstandorte
Mobilität + Verkehrslösungen

Stadtregion Graz 2040

Als stark wachsender Ballungsraum im Steirischen Zentralraum ist die Landeshauptstadt Graz mit ihren Umlandgemeinden zunehmend auf mehreren funktionellen Ebenen miteinander verflochten, welche die Lebensräume und Alltagswege der Menschen in der Region maßgeblich beeinflussen. Die Stadtregion Graz ist somit verstärkt in einem wirtschaftlichen, sozialräumlichen und verkehrstechnischen Verbund zu betrachten. Vor dem Hintergrund des stetigen Bevölkerungswachstums, aktueller Entwicklungen wie dem steigenden Bodenverbrauch und Anforderungen im Bereich Klimaschutz und Klimawandelanpassung wachsen auch die gemeinsamen Herausforderungen im stadtregionalen Kontext. Hinzu kommen zunehmende Pendlerverflechtungen und überregional bedeutsame Standortentwicklungen, wie etwa der Bau der Koralmbahn mit zentralen Auswirkungen auf den Wohn-, Bildung-, und Wirtschaftsraum Südösterreich.

 

KONTAKT

Kerstin Weber
T. +43 664 2636 635
weber@zentralraum-stmk.at

Projektträger
Regionalmanagement Steirischer Zentralraum (Leadpartner) & Stadt Graz - Stadtbaudirektion (Projektpartner)
Projektlaufzeit
2024 - heute
Finanzierung
StLREG

 „Stadtregionen sind aus mehreren Gemeinden bestehende Gebiete, die wirtschaftlich, sozial, geographisch und verkehrstechnisch miteinander verbunden sind. Eine Stadtregion verfügt jeweils über eine Kernzone mit einer hohen Einwohnerdichte und Beschäftigtendichte sowie einer Außenzone mit einem hohen Auspendleranteil in die Kernzone.

stadtregionen.at

Projektbeschreibung

Stadtregion Graz 2040

Für die dynamisch wachsende Stadtregion Graz gilt es, aktuelle Entwicklungsbedarfe und Herausforderungen auf mehreren Ebenen strategisch zu bearbeiten und konkrete Lösungen für gemeinsame Aufgabenstellungen sowie absehbare Zukunftsprojekte über geeignete Stadt-Umland-Kooperationen gezielt voranzutreiben. Das vorliegende Bündelprojekt zielt daher auf die Förderung des interkommunalen Austauschs und Zusammenarbeit innerhalb der Stadtregion Graz sowie auf die Bereitstellung relevanter Daten und Planungsgrundlagen im stadtregionalen Kontext ab.

Aufbauend auf vorbereitende Erhebungen zu Entwicklungsbedarfen im Stadt-Umland-Kontext im Jahr 2023 sollen geeignete Prozesse skizziert und umgesetzt werden. Die Themenfelder sollen dabei zielgerichtet in Zusammenarbeit zwischen Stadt Graz, den Umlandgemeinden und dem Regionalmanagement festgelegt und in einem Leitbild verankert werden. Für eine zielgerichtete Abwicklung soll das Projekt durch ein interdisziplinäres Projektkonsortium begleitet werden und eine Einbindung relevanter Landesdienststellen erfolgen. Schwerpunktsetzungen aus den Bereichen Mobilität und Siedlungsentwicklung, Wirtschaft sowie Klimaschutz und Klimawandelanpassung sollen dabei eruiert und zu interkommunalen sowie auch überörtlichen Planungsansätzen und möglichen stadtregionalen und/oder teilregionalen Leitplänen bis hin zu konkreten Leitprojekten weiterentwickelt werden. Begleitend dazu erfolgt ein Screening bisheriger Strategien und möglicher Kooperations- und Governance-Modelle zur Verankerung der Ergebnisse in vorhandenen Planungsinstrumenten und längerfristig aufgesetzten Organisationsstrukturen.

Die im stadtregionalen Leitbild zusammengeführten Ergebnisse dienen als Ausgangspunkt für weitere Aktivitäten in folgenden Arbeitsprogrammen und sollen als eine wichtige Informations- und Datengrundlage bei der Überarbeitung des Regionalen Entwicklungsprogrammes aber auch der Regionalen Entwicklungsstrategie behilflich sein.

Im Sinne der Unterstützung in der Bereitstellung relevanter Datengrundlagen im stadtregionalen Kontext liegt der Fokus im gegenständlichen Projekt auf klimarelevanten Daten bzw. deren Überführung in geeignete Planungsinstrumente. Dabei soll in Kooperation mit der Stadt Graz 2024 auf dem Prozess des KIS – dem Klimainformationssystem der Stadt Graz aufgebaut und eine Vertiefung und Präzisierung für (inter-)kommunale Planungsprozesse geschaffen werden.

Weiters sollen über das Projekt Unterstützungsleistungen zur strategischen Themenfindung der Gemeinden im Süden von Graz, als starke teilregionale Einheiten in einem Stadtregionsprozess, ermöglicht werden.


Stadtregion Graz 2040 ist ein Projekt des Steirischen Zentralraums, welches aus Regionsmitteln des Steiermärkischen Landes- und Regionalentwicklungsgesetzes unterstützt wird.

Unterstützt aus Mitteln des Steiermärkischen Landes- und Regionalentwicklungsgesetzes.