LEADER Region Grazer Bergland
LEADER-Region GU-Nord

KULTUR-WANDERWEG GRAZER BERGLAND

Das Projekt „Kultur-Wanderweg“ ist ein interkommunales Projekt der LEADER-Region Grazer Bergland und verbindet die Gemeinden der Region – Frohnleiten, Übelbach, Deutschfeistritz, Gratwein-Straßengel, Peggau und Gratkorn – mit ihren Kultur- und Naturangeboten.

LE 2023-2027
Projektträger

Regionalmanagement Steirischer Zentralraum GmbH | LAG Grazer Bergland
Durchführung

01.10.23 bis 31.03.25
LEADER-Förderung

€ 67.775,69 | Förderfähige Gesamtkosten: € 112.959,48

PROJEKTBESCHREIBUNG

Ein Premium-Wanderweg, der die Zusammengehörigkeit der Gemeinden deutlich macht.

Der neue Kultur-Wanderweg wird durch die gesamte LEADER-Region und in Form eines Rundweges vom Süden nach Norden und wieder zurück in den Süden verlaufen. Dabei werden auch Anknüpfungspunkte mit Graz berücksichtigt. Es wird ein Wanderweg mit mehreren Etappen geschaffen, der sich weitestgehend an bestehenden Wanderwegen orientiert. Ergänzend dazu werden in kleineren Wanderschleifen (Wanderrundwege) örtliche kürzere Wander- oder auch Themenwege angebunden.

Der neue „Kultur-Wanderweg“ wird 80 bis 100 Kilometer umfassen.

Ziel des Projekts ist, das Kultur- und Naturangebot der Region hervorzuheben und einen attraktiven Wanderweg in Premiumqualität zu entwickeln, der die Besonderheiten der LEADER-Region und das, was das Grazer Bergland ausmacht – ihre Identität – erlebbar macht. Der Weg wird rund 15 bis 20 bestehende Highlights der Region verbinden. Weiters ist die künftige Errichtung von zirka zehn bis zwölf Kunst-Rastplätzen entlang des Weges angedacht. Bei der Planung des Wanderweges wird ein besonderes Augenmerk auf die Wegebeschaffenheit, die Angebote entlang der Wege, die Einbindung und Qualifizierung von Gastronomie- und Beherbergungsbetrieben sowie Ausflugszielen und vor allem die Anbindung an den öffentlichen Verkehr (Bus, Bahn, flux, etc.) als Ausgangspunkte und Einstiegsstellen gelegt.

Der Kultur-Wanderweg wird, aufbauend auf bestehenden Wegen und Beschilderungen bzw. Markierungen, durch ein eigenes Wege-Logo gekennzeichnet. Der neue Weg wird dadurch in der gesamten Region erkennbar sein und wird entsprechend beworben (Wanderkarte mit Beschreibungen, digitale Aufbereitung, etc.).

Nachhaltigkeit des Projekts: Bereits im Konzept werden Maßnahmen zur Erhaltung und zur laufenden Attraktivität des neuen Angebots mitberücksichtigt.

Die Entwicklung des Kultur-Wanderweges erfolgt unter Einbindung und im Konsens mit dem Österreichischen Alpenvereins (ÖAV), den Naturfreunden (NF) und dem Österreichischen Touristenklub (ÖTK), die für die Beschilderung und Wegeerhaltung zuständig sind. Das Projekt wird außerdem in Abstimmung mit der Erlebnisregion Graz, die im Bereich des Tourismus bzw. in der regionalen und überregionalen Bewerbung der Freizeit- und Naherholungsangebote der Region ihren Beitrag leistet, umgesetzt.

EFFEKTE & ZIELSETZUNGEN

 

  • Innovativer Ansatz durch Schaffung eines neuen Premium-Wanderwegs (Rundwege) mit öffentlicher Anbindung sowie die Weiterentwicklung des touristischen Leitproduktes Wandern
  • Positionierung der Region als natürliche Erholungs- und Wanderregion
  • Positiven Beitrag zur Fokussierung der Region im Bereich Kultur- und Naturangebot
  • Ökonomisch nachhaltig durch die Generierung von Wertschöpfung in der Region sowie die laufende Betreuung und Qualitätssicherung durch lokale alpine Vereine
  • Multisektoraler Ansatz durch die Vernetzung von Gemeinden, alpinen Vereinen, Tourismus (touristische Be-triebe sowie der Erlebnisregion Graz) und Kunst- und Kulturinitiativen sowie junger Menschen (Netzwerkbildung und neue Kooperationen)
  • Qualitätssicherung durch Partner in der Region: Qualifizierung von Gastronomie-, Beherbergungsbetrieben und Ausflugszielen sowie die Einbindung lokaler alpiner Vereine
  • Bewerbung der Region als Natur- und Erholungsraum durch das neu entwickelte Leitprodukt

GRAZER BERGLAND

HOCH HINAUS, TIEF VERWURZELT!

 

ZUR LEADER-REGION
Unterstützt aus Mitteln des Steiermärkischen Landes- und Regionalentwicklungsgesetzes.