Regionaler Mobilitätsplan

Im Zuge eines partizipativen Planungsprozesses mit regionalen EntscheidungsträgerInnen und VertreterInnen der Region wurden 2016 die Prioritäten für ein zukunftsfähiges Verkehrssystem auf regionaler Ebene neu entwickelt. Dabei galt es einerseits den übergeordneten europäischen, nationalen und steiermarkweiten Zielsetzungen, Strategien und Konzepten zu entsprechen, andererseits aber auch die Schnittstellen zu den regionalen und lokalen Verantwortlichkeiten zu definieren.

Im Sinne der neuen Rahmenbedingungen und Entwicklungen im Bereich der Mobilität wurde der Regionale Mobilitätsplan für die Teilregion Voitsberg erarbeitet, mit dem bestehenden Verkehrskonzept für Graz und Graz-Umgebung (2010) verbunden und wird derzeit auf regionaler Ebene schrittweise umgesetzt.


Dabei sollen die Verkehrsinfrastruktur der Kernstadt, die Verflechtung mit dem Umland, sowie die Mobilitätschancen in der Planungsregion ausgewogen gestärkt bzw. gesichert und mit den Zielsetzungen des neuen regionalen Entwicklungsprogramms der Großregion Steirischer Zentralraum abgestimmt werden.

Leitlinien dabei sind:

Mobilitätsworkshop