Rund um Boden- und Wasserschutz: Erfolgreicher Start im Projekt „Unser Boden – Unser Leben“

Ein nährstoffreicher gesunder Boden ist die Grundlage allen Lebens. Das mittels Regionalbudget finanzierte und mit 2021 gestartete Projekt „Unser Boden – Unser Leben“ hat es sich daher zum Ziel gesetzt, die Themen Boden- und Wasserschutz in der Gesellschaft wie in der Landwirtschaft zu verankern. Im Fokus steht dabei die gezielte Förderung von Humusaufbau, eine verminderte Bodenerosion und die Erhöhung der Wasserqualität in den Gemeinden des Steirischen Zentralraums und darüber hinaus.

Das Projekt wird vom Verein „Die Wasserschutzbauern“ unter der Projektträgerschaft des Regionalmanagements Steirischer Zentralraum umgesetzt. Der Verein hat es sich dabei auch zum Ziel gesetzt, die vielen Leistungen der steirischen Bäuerinnen und Bauern in Hinblick auf Nachhaltigkeit, Wasserschutz und Humusaufbau sichtbar zu machen.

Am 9. Februar wurde ein Workshop mit 22 Landwirt_innen zur Berechnung ihrer Humusbilanz durchgeführt. Weitere Seminare, Gruppenberatungen, Feldbegehungen und Infoveranstaltungen folgen. Inhaltlich werden die Schwerpunkte auf die Vermittlung einer Fruchtfolgegestaltung mit positiver Humusbilanz sowie die Integration von Zwischenfrüchten und Untersaaten gelegt. Bodenuntersuchungen vor Ort sollen den Düngereinsatz und die Nitratausträge ins Grundwasser weiter verringern. Die teilnehmenden Betriebe erhalten die Möglichkeit, sich im Zuge einer positiven Humusbilanzierung ab April zum „Wasserschutzbauern“ auszeichnen zu lassen.

Darüber hinaus soll über das Projekt eine breit angelegte Bildungsinitiative die Faszination Boden in Kindergärten und Schulen erklärbar und erlebbar machen. Über Schauobjekte und Workshops soll Schüler_innen spielerisch das Thema „Boden als Lebensgrundlage“ nähergebracht werden. Dabei können Schulklassen Exkursionen zu den teilnehmenden Betrieben machen. Zusätzlich sollen öffentlich zugängliche Bodenlehrpfade umgesetzt werden.

Die ganzheitliche Betrachtung der Bereiche Grundwasserschutz, Erosionsschutz, zukunftsweisender Bewirtschaftungsformen und Bewusstseinsbildung im Projekt ist über die Kooperation mit der Landwirtschaftskammer Steiermark, der steirischen Umweltberatung, sowie der Bio Forschung Austria, dem Wasserverband Grazerfeld, dem Umweltbildungszentrum und Bioweg gelungen.

Das Projekt „Unser Boden – Unser Leben“ wird aus Mitteln des Steiermärkischen Landes- und Regionalentwicklungsgesetzes (StLREG 2018) unterstützt.