Peripheral Access: Erfolgreiches erstes Treffen aller Projektpartner in Lubin, Polen

Von 8. bis 10. November 2017 fand das Kick-Off Meeting unseres aktuellen Interreg-Projektes „Peripheral Access“ in der polnischen Region Lubin statt.

Neben dem Regionalmanagement Steirischer Zentralraum nahmen alle weiteren Partnerorganisationen aus den Regionen Vogtland (DE), Friaul-Julisch Venetien (IT), Südmähren (CZ),  Balassagyarmat (HUN),  Lubin (PL) und Ljubljana (SI), sowie der Lead-Partner aus Berlin, teil.

Neben dem gegenseitigen Kennenlernen war es Ziel des Treffens einen Überblick über geplante regionale Aktivitäten zur Verbesserung der Mobilität im ländlichen Raum zu erhalten. Zu diesem Zweck präsentierten alle Partner zentrale Kennzahlen ihrer Region sowie die wichtigsten Eckpunkte der vorgenommenen Projektaktivitäten. Ebenso wurde von zentralen Inhalten des ersten Lead Partner Treffens, welches vergangenen September bei uns in Graz abgehalten wurde, berichtet. Ein Rahmenprogramm der etwas anderen Art rundete das Meeting ab und verschaffte einen imponierenden Einblick in die Region um Lubin: Einen Vormittag lang bekamen wir die exklusive Möglichkeit eine Kupfermine in mehr als 1000m Tiefe zu besichtigen und die Prozesse des Abbaus mitzuerleben.   

Allgemein erfolgt in diesem dreijährigen Interreg-Projekt eine Auseinandersetzung mit innovativen Mobilitätslösungen für den ländlichen Raum, indem intermodale Konzepte erarbeitet, intelligente Kommunikationstechnologien getestet und grenzüberschreitende Kooperations- und Marketingansätze angewandt werden.

Nähere Informationen zum transnationalen Projekt Peripheral Access finden Sie hier.

Kontakt: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailAnna Reichenberger, MSc