Regionalversammlung 2017: Neues Gesetz zur Landes- und Regionalentwicklung wurde vorgestellt

Neben laufenden und geplanten Aktivitäten des Regionalmanagements 2017/2018 wurde auch das neue Landes- und Regionalentwicklungsgesetz 2018 präsentiert.

 

Im Rahmen der regionalen Gremiumssitzungen am 07.12.2017, in den Konferenzräumen des Flughafens in Feldkirchen bei Graz, wurden Aktivitäten des Jahres 2017 aus den Bereichen Öffnet internen Link im aktuellen FensterStandortentwicklung, Naherholung, Öffnet internen Link im aktuellen FensterMobilität, Öffnet internen Link im aktuellen FensterBildungs- und Berufsorientierung sowie dem Öffnet internen Link im aktuellen FensterRegionales Jugendmanagement vorgestellt. Weiters wurde über laufende und geplante Projekte, Schwerpunkte des Arbeitsprogrammes sowie über das neue Regionalentwicklungsgesetz berichtet.

 

Steiermärkisches Landes- und Regionalentwicklungsgesetz 2018 - StLREG 2018

In der Gesetzgebungsperiode 2015 bis 2020 wurde vereinbart, dass nach dem Vorbild deutscher Bundesländer (z. B. Baden-Württemberg) sowie der Schweiz zukünftig auch in der Steiermark ein Gesetz die Zusammenarbeit von Land, Regionen und Gemeinden regeln und die Basis- und Projektfinanzierung von Regionsaktivitäten sicherstellen soll. Ab 1. Jänner 2018 werden nun in der Steiermark zusätzlich 12 Millionen Euro für interkommunale Projekte zur Verfügung gestellt.
Dadurch sollen Projekte unterstützt werden, welche einen Zielbeitrag zum regionalen Entwicklungsleitbild und zur interkommunalen Zusammenarbeit unter Gewährleistung der wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit leisten. Durch das Betrachten relevanter Fragestellungen der Regionalentwicklung über die Gemeindegrenzen hinweg, entsteht ein Mehrwert für die gesamte Region.
Das neue Regionalbudget wird von den Regionen eigenständig und eigenverantwortlich eingesetzt. Der Regionalverband steht von nun an als Dachstruktur über den bereits bestehenden Gremien (Regionalversammlung und -vorstand) und dem Regionalmanagement.

 

EFRE-Programm Investitionen in Wachstum und Beschäftigung 2014-2020 STEIERMARK, CALL 2017: SMARTE REGIONEN


Im Herbst 2017 nutzten viele Gemeinden im Steirischen Zentralraum die Möglichkeiten einer Einreichung zur Kofinanzierung von Stadtregionsprojekten in den Bereichen Regionale Standortentwicklung und Intelligente Mobilität. Die eingereichten Projekte wurden der Regionalversammlung vorgestellt und dessen Bedeutung für die Region von den Anwesenden beschlossen.

 

Wir bedanken uns herzlich bei den TeilnehmerInnen des Regionalvorstandes und der Regionalversammlung für die Anwesenheit und Diskussion!