Lokale Agenda 21: Neuer Fördercall für Bürgerbeteiligung eröffnet!

Der Call mit dem Thema "Bürgerbeteiligung im Rahmen der Regional-, Gemeinde- und Stadt(teil)entwicklung auf Grundlage der Lokalen Agenda 21 und der Anforderungen der AGENDA 2030" läuft bis zum 11. Jänner 2021!

Die Schwerpunktthemen des Calls sind

  • Beteiligungsprozesse zur Förderung einer innovativen Dorf-, Orts- und Stadtteilentwicklung mit dem zentralen Aspekt Klimaschutz 2030: Hierbei sollen insbesondere allgemeine Bewusstseinsbildung und Analyse, Konzepterstellung sowie Strukturförderungen v.a. partizipative Maßnahmen gefördert werden.
  • Allgemeine Beteiligungsprozesse zur Förderung von interkommunalen und regionalen Standortchancen: Dieser Schwerpunkt beinhaltet unter anderem die Themenfelder arbeitsplatzbezogene wirtschaftliche Standortentwicklung sowie kulturelle und identitätsstiftende Entwicklungsansätze. Auch Jugendbeteiligungsprojekte werden hierbei gefördert.

Die Förderquote beträgt 75 % und der maximale Projektdurchführungszeitraum 36 Monate. Bewilligende Stelle: Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Abteilung 17 Landes- und Regionalentwicklung.

Anrechenbare Kosten umfassen Recherche, Analyse, Konzepterstellung, Prozessmoderation, Externe Datenerhebungen, Umsetzungsvorbereitung und -begleitung, Dokumentation, Öffentlichkeitsarbeit, Aufbereitung, Organisationsaufwand sowie Personalkosten.

Die vollständige Liste geförderter Themenbereiche sowie alle weiteren Infos zum aktuellen Call finden Sie Leitet Herunterladen der Datei einhier!

Für Projekte betreffend der Lokalen Agenda 21 sind wir beratend und koordinierend für Gemeinden und Prozessbegleiter tätig. Bei Interesse nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf!

Kontakt:

Anna Lampl, MSc

lampl@zentralraum-stmk.at