Inklusiver Zugang zu Bildung und Beruf: Zweite NEETs-Fachtagung im Steirischen Zentralraum im innovativen Online-Format

Erfolgreich ging am 1. Dezember die bereits zweite NEETs-Fachtagung im Steirischen Zentralraum über die Bühne. Das Programm richtete sich dabei an jene Personen, welche mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen arbeiten, die aktuell weder in Ausbildung noch in Anstellung sind.

Aufgrund der gegenwärtigen Krise wurde die Tagung heuer in ein innovatives Online-Format abseits der konventionellen Zoom-Konferenz übertragen und bot den mehr als 150 Teilnehmer*innen spannende Fachvorträge, Workshops und die Möglichkeit für ein virtuelles Meet and Greet. Begleitet wurde das Event von ORF-Moderator Oliver Zeisberger. Ins Leben gerufen wurde die Veranstaltung vom Regionalen Jugendmanagement sowie von der Regionalen Koordination für Bildungs- und Berufsorientierung.

NEET steht für „Not in Education, Employment or Training“. Mit dem Begriff NEETs sind also Jugendliche und junge Erwachsene gemeint, die sich weder in Ausbildung oder einer Schulungsmaßnahme, noch in Anstellung befinden. Gerade in Krisenzeiten werden die Herausforderungen für arbeitssuchende Jugendliche zusätzlich verstärkt. Ein spezielles Augenmerk auf die Zielgruppe der NEETs wird somit immer wichtiger.

In diesem Sinne bedanken wir uns bei allen Partner*innen für die tolle Zusammenarbeit sowie allen Teilnehmer*innen für ihr Interesse und Engagement! 

Eröffnet wurde die Tagung von Key Note Speaker Dr. Mario Steiner vom Institut für Höhere Studien, welcher Einblick in aktuelle Zahlen und Entwicklungen rund um die Zielgruppe bot. Neben aktuellen Zahlen zur Situation von arbeitssuchenden Jugendlichen gab die Fachtagung auch Einblick in internationale Leuchtturmprojekte, wie etwa der Initiative Rückenwind, welche durch unterschiedlichste Projekte im In- und Ausland Jugendliche motiviert, ihr Leben in die Hand zu nehmen und persönliche Zukunftsziele zu entwickeln. Auch praktisches Know-How, etwa zur Entwicklung und Umsetzung von EU-geförderten Projekten im Jugendbereich, oder der seit 2016 gesetzlich geregelten Ausbildungspflicht bis 18 wurden bei der Veranstaltung weitergegeben. Als Vortragender mit an Bord war ebenso der EU-Jugendbotschafter und Autor Ali Mahlodji, der verriet warum unsere Fehler die größten Lehrmeister im Leben sind.

Inhaltliche Vorarbeit wurde bereits im Vorfeld der Fachtagung im Rahmen von bisher insgesamt 8. Austauschtreffen mit Expert*innen und regionalen Trägerorganisationen in den Bereichen Bildung und Beruf im Rahmen des NEETs-Netzwerks Steirischer Zentralraum geleistet. Ziel des bereits seit dem Jahr 2016 aktiven Netzwerkes ist es, auf Initiative der Regionalen Koordination für Bildungs- und Berufsorientierung und des Regionalen Jugendmanagements zweimal im Jahr ein Vernetzungstreffen mit Fachinput und Zeit zum Erfahrungsaustausch anzubieten und dabei abgestimmte und bedarfsgerechte Angebote für die Zielgruppe voranzutreiben.

Das Protokoll der 2. NEETs-Fachtagung sowie die Aufzeichnungen aller Live-Vorträge werden in Kürze verfügbar sein.

Mehr zum Thema NEETs im Steirischen Zentralraum erfahren…