Fördercall: Innovative Kinderbetreuungsangebote für eine verbesserte Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Auf Initiative des Bundesministeriums für Arbeit, Familie und Jugend besteht derzeit die Möglichkeit, eine Förderung für neu zu schaffende oder zu erweiternde, bedarfsgerechte Kinderbetreuungsangebote zu beantragen.

Die Förderung besteht auf Grundlage des Familienlastenausgleichsgesetzes. Gefördert werden können innovative Kinderbetreuungsprojekte, betriebliche Kinderbetreuungsprojekte sowie die Betreuung durch Tagesmütter/-väter.

Als innovative Kinderbetreuung sind dabei jene Projekte definiert, die insbesondere aufgrund ihrer Organisationsform oder ihres flexiblen Betreuungskonzepts auf die Bedürfnisse der Eltern nach Vereinbarkeit von Familie und Beruf eingehen und in einer Region bzw. im Bundesland Vorbildcharakter haben.

Um Förderung Ansuchen können juristische Personen und Vereine, deren Tätigkeit ausschließlich gemeinnützige Aufgaben umfasst, und nicht gewinnorientiert ist.

Nähere Infos zu den Förderrichtlinien sowie den Förderantrag finden Sie im Downloadbereich unter www.familieundberuf.at!