Eröffnung der tim Standorte Voitsberg und Köflach

Der Bezirk Voitsberg nimmt zwei neue multimodale Mobilitätsknotenpunkte in Betrieb.

tim Köflach

tim Voitsberg

tim Köflach, Pylon

Im Beisein von Nationalratsabgeordnetem Mag. Ernst Gödl, den Bürgermeistern Mag. Bernd Osprian und Mag. Helmut Linhart, Holding Graz Spartenleiter Gerhard Amtmann, Direktoren und VertreterInnen der Stadtwerke Voitsberg und Köflach, der Graz-Köflach-Bahn sowie des Regionalmanagements Steirischer Zentralraum wurden heute die ersten beiden tim-Standorte im Bezirk Voitsberg feierlich eröffnet.

Bedarfsgerechte Mobilität für die Region

Seit 2018 ist die vom Regionalmanagement Steirischer Zentralraum initiierte Mobilitätsoffensive „REGIOtim“ in Graz-Umgebung und Voitsberg bereits im Gange. In diesem rund 3 Millionen Euro schweren Projekt werden insgesamt 13 neue tim-Standorte in beiden Bezirken umgesetzt und somit das Erfolgsmodell der Holding Graz in die Region transferiert. In Graz selbst kommen 4 neue Standorte hinzu. „tim“ steht für „täglich. intelligent. mobil“ und bietet den NutzerInnen an verschiedenen Mobilitäts-Hot-Spots eine Kombination von öffentlichem Verkehr, (e-)Carsharing, Mietwagen (vorerst nur Graz), öffentliche e-Auto-Ladestationen und Radabstellinfrastruktur an. tim zielt darauf ab, die individuellen Mobilitätsbedürfnisse der Bevölkerung bestmöglich zu bedienen und gleichzeitig die Abhängigkeit vom privaten Pkw zu reduzieren. Um von A nach B zu kommen, kann also an einem tim-Standort der Umstieg, beispielsweise vom eigenen Fahrrad in eines der e-Carsharing-Autos, schnell und unkompliziert abgewickelt werden.

Umfassende Ausstattung für tim-NutzerInnen des Bezirkes Voitsberg

Als Standort für die neuen Mobilitätshotspots wurden jeweils die Bahnhöfe der Stadtgemeinden Voitsberg und Köflach gewählt.  

„Der Standort in Köflach verfügt über zwei mietbare e-Carsharing-Fahrzeuge, zwei Stellplätze für öffentliches Laden, Radabstellplätze, Schließfächer mit Lademöglichkeit sowie eine Radservicestation und ist direkt an das regionale Bus- und Bahnsystem angebunden“, betont Stadtwerke Köflach Direktor Ing. Ernst Knes.

Als Ergänzung dazu wurden in der Nachbargemeinde Maria Lankowitz vor dem neuen Gemeindeamt zusätzlich zwei öffentlich zugängliche Stromtankstellen geschaffen.

Auch das tim-Angebot am Voitsberger Bahnhof kann sich sehen lassen, das von der Grazer Firma verkehrplus GmbH geplant wurde:

„Neben der optimalen ÖV-Anbindung bietet tim-Voitsberg insgesamt zwei e-Carsharing-Fahrzeuge, vier Stationen für öffentliches Laden von e-Autos, zehn Stellplätze für Fahrräder und sechs Schließfächer“, erläutert Stadtwerke Voitsberg Direktor Ing. Werner Schmuck.

Der Bahnhof Krottendorf-Ligist profitiert ebenso von vier neuen e-Tankstellen und rundet das Angebot optimal ab.

Bis Frühjahr 2021 ist ein weiterer tim-Standort am ehemaligen ÖDK-Gelände geplant. Die Stadtgemeinde Bärnbach und die Gemeinde Söding-Sankt Johann ziehen im Herbst ebenfalls mit je einem Standort nach. Über diese neuen Synergien und die gelungene Kooperation an den Bahnhöfen ist auch die GKB, vertreten durch Dipl.-Ing. (FH) Franz Polansek und Dipl.-Ing.in (FH) Tina Schager, sehr erfreut.

tim ist da - Registrierung ab sofort möglich

Zur Buchung der zur Verfügung stehenden e-Carsharing-Fahrzeuge ist lediglich eine einmalige Registrierung beim Kundenservice der jeweiligen Betreiber, also der Stadtwerke Köflach oder der Stadtwerke Voitsberg, nötig. Der Vorteil für die registrierten tim-NutzerInnen: Sie können nicht nur das Angebot des nächstgelegenen Heimat-Standortes nutzen, sondern auf alle tim-Standorte im Steirischen Zentralraum inkl. Graz mit insgesamt rund 80 Carsharingautos zugreifen. Mit der erhaltenen tim-Kundenkarte können die „geteilten“ Fahrzeuge ganz einfach entsperrt und ab vier Euro pro Stunde genutzt werden. Zurückgebracht werden muss das gemietete Fahrzeug wieder zum selben Standort, da es sich um ein stationsbasiertes Carsharingmodell handelt. Mehr Informationen zum Tarif gibt es unter www.tim-zentralraum.at.

Bei allgemeinen Fragen oder Problemen während der Buchung können sich NutzerInnen rund um die Uhr an das tim-Kundenservice Steirischer Zentralraum, betrieben von der Firma Prime Mobility, unter 0316-844 888 200 bzw. office@tim-zentralraum.at wenden.

Gemeinsam für die Region

„Seit 2016 arbeiten wir zusammen mit der Stadt Graz und der Holding Graz an der Erweiterung des tim-Systems auf den gesamten Steirischen Zentralraum. Als regionale Schnittstelle werden wir die Gemeinden nun auch im laufenden Betrieb begleiten und REGIOtim gemeinsam weiterentwickeln. Das Interesse weiterer Gemeinden ist bereits sehr groß“, so Anna Reichenberger, Projektleiterin des Regionalmanagements Steirischer Zentralraum.

Weiterführende Links: