5. Gremiumssitzung zum Thema Bildungs- und Berufsorientierung im Steirischen Zentralraum

Auf Einladung des Regionalmanagements Steirischer Zentralraum trafen sich die Mitglieder des regionalen Gremiums für Bildungs- und Berufsorientierung am 29. Juni 2020 zur bereits 5. gemeinsamen Sitzung.

 

Eröffnet wurde die Sitzung, an welcher Vertretungen der Regionalentwicklung, Interessensvertretungen, das AMS, das Berufsinformationszentrum (BIZ) sowie das Referat für Arbeit und Beschäftigung und die Abteilung für Bildung und Integration der Stadt Graz teilnahmen, von Kerstin Hausegger-Nestelberger (Regionale Koordination für Bildungs- und Berufsorientierung).

Marion Innerhofer-Eibel (Landeskoordinatorin für BBO) gab anschießend Einblick in aktuell zentrale Handlungsfelder im Bereich BBO auf Landesebene und benannte dabei u.a. die Themen Elternarbeit, BBO in mittleren und höheren Schulen, sowie die Punkte Angebotsabstimmung und das frühzeitige Ansetzen von BBO. Dr. Bernd Gassler (GF RMSZR) präsentierte die neue Regionale Entwicklungsstrategie 2020+, welche die Grundlage aller interkommunalen Projekte im Steirischen Zentralraum im Sinne des Steiermärkischen Landes- und Regionalentwicklungsgesetz 2018 bildet. Das Thema BBO ist in dieser unter dem Schwerpunkt „Gesellschaftliche Teilhabe & Lebenslanges Lernen fördern“ verankert.

Anschließend berichtete Kerstin Hausegger-Nestelberger über die Aktivitäten der regionalen Koordination für BBO. Beispielhaft kann hier die Organisation von Fachveranstaltungen, wie die am 1. Dezember 2020 geplante 2. NEETs-Fachtagung genannt werden, oder im Bereich Sensibilisierung die Gestaltung von BBO-Fortbildungen an der Pädagogischen Hochschule Steiermark. Zudem wurde ein Überblick über die steiermarkweiten sowie die regionalen Informationsmessen zum Thema BBO gegeben.

Als Reaktion auf die aktuelle CORONA-Krise 2020, welche für zahlreiche Personen die Notwendigkeit oder auch die Chance einer beruflichen Um- bzw. Neuorientierung mit sich bringt, wurde eine aktuelle Übersicht vorgestellt, welche Überblick über bestehende Angebote für Bildungs- und Berufsberatungen für Erwachsene, Weiterbildungs- und Höherqualifizierungsmöglichkeiten (auch online) sowie Auskunftsmöglichkeiten zu Fördermöglichkeiten beinhaltet.

Abschließend wurde diskutiert, welche aktuellen regionalen Bedarfe im Bereich der Bildungs- und Berufsorientierung zu beobachten sind und mit welchen Projektvorhaben diesen begegnet werden könnte.

 

Allgemeine Informationen zur Regionalen Koordination für Bildungs- und Berufsorientierung.

Die Regionale Koordination für Bildungs- und Berufsorientierung (RBBOK) hat die Aufgabe, Bildungs- und Berufsorientierung in den regionalen Strukturen zu verankern und themenrelevante Projekte durch strategische Arbeit zu unterstützen. Es zählen etwa die Vernetzung von Bildungs- und Berufsorientierungsmaßnahmen, die Erhebung und Analyse von regionalen BBO-Angeboten, die Umsetzung von Fachveranstaltungen sowie die Öffentlichkeitsarbeit zum Thema „Bildungs- und Berufsorientierung“ zu den Aufgaben der RBBOK. Die Basis für die Tätigkeit stellt die „Steirische Strategie für Bildungs- und Berufsorientierung“ dar, in welcher BBO als lebenslanger Prozess vom Kindes- bis zum Erwachsenenalter definiert wird.

Mehr zu den regionalen Aktivitäten im Bereich Bildungs- und Berufsorientierung erfahren Sie HIER!