8. NEETs-Erfahrungsaustausch

Mehr als 30 Expert:innen aus dem Bereich der Jugendarbeit, die sich bei Ihrer Tätigkeit der Zielgruppe NEETs widmen, folgten unserer Einladung zum achten NEETs Erfahrungsaustausch im Steirischen Zentralraum.

Gemeinsam weiterkommen

 

Die Bezeichnung NEETs („Not in Education, Employment or Training“) steht für Jugendliche und junge Erwachsene, die sich weder in Ausbildung oder Schulungsmaßnahme, noch in Anstellung befinden. Ziel des Netzwerkes ist das Zusammenführen aller Interessensgruppen, die in ihrer täglichen Arbeit in Verbindung mit NEETs stehen, im Sinne des gegenseitigen Austauschs und um das Angebot für die Zielgruppe im Steirischen Zentralraum stetig zu koordinieren und zu verbessern.

Nach der Kurzpräsentation des Regionalmanagements über die Ergebnisse der vergangenen Arbeitsgruppentreffen NEETs meets Wirtschaft sowie einem kurzen Ausblick auf die kommende NEETs-Fachtagung 2020 erfolgte die Projektvorstellung von heidenspassMATCH sowie des Mentoringprogramms für Jugendliche Sindbad. Ebenfalls vorgestellt wurde das vielfältige Angebot der vom Land Steiermark finanzierten GO-ON Suizidprävention Steiermark, welches im kommenden Jahr flächendeckend auf die Steiermark ausgebaut werden soll. In Form von Thementischen wurde im Rahmen des Netzwerktreffens zudem der Aufbau eines Netzwerkes der Lehrlingsbeauftragten und dadurch mögliche Synergieeffekte besprochen, die die Weiterentwicklung des Angebots für Jugendliche und junge Erwachsene der Zielgruppe vorantreiben können.

Herzlichen Dank an alle Netzwerkpartner:innen, die sich am Austausch zum Thema NEETs beteiligten! Durch ihr großes Engagement war auch der 8. Erfahrungsaustausch ein voller Erfolg!

 

Wenn Sie Interesse an näheren Informationen zum NEETs-Erfahrungsaustausch haben oder zukünftig gerne an diesem teilnehmen möchten, kontaktieren Sie uns bitte gerne.

Kontakt: Kerstin Hausegger-NestelbergerNora Arbesleitner

 

 

Ausblick: Der nächste NEETs Erfahrungsaustausch wird im Frühsommer 2020 vom Regionalmanagement organisiert werden.

Unterstützt aus Mitteln des Steiermärkischen Landes- und Regionalentwicklungsgesetzes.